top of page

WILLKOMMEN BEI 

MARYLEBONE ART

Über uns

Die MARYLEBONE Art ist eine Investmentgenossenschaft mit Sitz in London und Wien und wurde 2018 von den erfahrenen Kunstexperten und Stiftern Georg Graf von Lehndorf und Peter Vanderbilt gegründet. Heute besteht das MARYLEBONE aus über 10 Mitarbeitern und verwaltet Assets im Wert von über 8 Millionen Euro.

Langfristiger Vermögensaufbau

MARYLEBONE Art ist Europas erste und führende Kunst Plattform für Liquid Alternatives in Form  einer Genossenschaft. Privatanleger können ab einer  Investitionssumme von 5000 Euro Anteile an exklusiven und vollständig verwalteten Sachwerten wie Kunst, Fine Wine und Classic Cars erwerben. Diese Investments ermöglichen eine breite Portfoliodiversifikation und zeichnen sich durch eine geringe Korrelation zum Aktienmarkt aus.

Liberalisierung

Exklusive Sachwerte sind für Privatanleger in der Regel mit diversen Einstiegshürden wie einer hohen  Eigenkapitalquote, Informationsasymmetrien zwischen Käufern und Verkäufern und großem  Verwaltungs-aufwand verbunden. MARYLEBONE Art reduziert diese auf ein Minimum und kümmert sich um ein professionelles Management, inklusive Selektion, Kauf, Vermietung bzw. Lagerung.

Technologische Überlegenheit

Der Investmentprozess ist zu 100 Prozent digital und kann innerhalb von 5 Minuten abgeschlossen werden. Mithilfe der Genossenschaft werden Intermediäre eliminiert – das spart bis zu 80 Prozent der Kosten einer herkömmlichen  Wertpapieremission, vereinfacht die Prozesse und schafft Flexibilität für Investoren.

p1_1_edited.jpg
Durch unsere Partnernetzwerke haben wir Zugang zu einer großen Anzahl von Kunstwerken, wobei wir dem Kunden im Zusammenhang mit unserem strengen Selektionsprozess, ausschließlich erstklassige Objekte anbieten. Somit haben Sie über unsere Plattform die Möglichkeit, sowohl Ihren Wunsch einer Beteiligung an einem Kunstwerk zu erfüllen, als auch eine finanzstarke Anlage für die Zukunft sicherzustellen.

EINLEITUNG

In den letzten Jahren hat sich der Kunstmarkt stark verändert. Während Kunstinvestments zuvor nur für Experten innerhalb der Kunstbranche interessant waren, so stieg auch das Interesse von branchenfremden Kapitalanlegern. Dabei setzt sich der Reiz, Teileigentümer eines bestimmten Kunstwerks zu sein, sowohl aus einer emotionalen Bindung zum Künstler oder Kunstwerk, als auch der Sicherheit der Kapitalanlage zusammen – die aus der Unabhängigkeit vom Kapitalmarkt resultiert.


Bei MARYLEBONE Art erhalten Sie ab dem ersten Beratungsgespräch, über den Verlauf der Investition, bis hin zur Verwaltung ihrer Anlage, die vollständige Unterstützung. Denn für uns steht die Zufriedenheit der Investoren an erster Stelle. Die Anforderungen und Präferenzen eines jeden Einzelnen sind sehr individuell, diese persönlichen Erwartungen und Ansprüche gilt es für uns zu 100 % zu erfüllen.

In Kunst Investieren
Handelshistorie

Zentrale Bedeutung für die Wertermittlung von Kunstwerken haben die aktuellen sowie vergangenen Auktions- und Galeriepreise. Besonders von Interesse ist dabei eine konstante und stetige Wertentwicklung. Idealerweise hat ein Künstler eine dauerhaften Wertsteigerungen von über 6 % pro Jahr vorzuweisen. Darüber hinaus unterstützt eine häufige und  internationale Repräsentanz in Museen, Galerien, Festivals und Biennalen die Wertentwicklung von Kunstsachwerten. Je öfter ein Werk in Einzel- oder auch Gruppenausstellungen aufgenommen wird, desto positiver ist die Auswirkung auf den Wert. Die Wertentwicklung kann daher durch ein professionelles  Management von erfahrenen Galeristen durchaus unterstützt und vorangetrieben werden.

Reputation des Künstlers

Die Reputation des Künstlers ist entscheidend für den Erfolg sowie die Bekanntheit. Dafür dienen Rankings, die basierend auf Bewertungen in verschiedenen Kategorien erstellt werden. 


Hierbei werden Faktoren wie die Teilnahme an wichtigen Ausstellungen, Verkäufe an wichtige Institutionen, Rezensionen in Kunstzeitschriften oder Kunstpreiseherangezogen.

Zustand des Kunstwerks

Zur Beurteilung des Zustands werden Kunstexperten aus der kunsttechnologischen Untersuchung zur Hilfe gezogen. Insbesondere werden hierbei mit den modernsten  strahlendiagnostischen Labortechniken die materielle  Zusammensetzung sowie der Entstehungsprozess analysiert, um so die Echtheit des Werks einwandfrei  sicherzustellen.  Darüber hinaus spielt auch die kunsthistorische Relevanz eines Werks und Künstlers eine wichtige Rolle für die Wertermittlung. Je mehr darüber publiziert wird und wurde und je bedeutsamer der historische Kontext, desto höher fällt der Wert aus. Eine sehr relevante Referenzgröße bietet in diesem  Zusammenhang auch die Versicherungsbewertung, welche von versicherungsinternen Fachabteilungen durchgeführt wird.

Provenienz

Provenienz bezeichnet die Herkunft von Kunstwerken, die es möglichst lückenlos zu rekonstruieren gilt. Die Untersuchung der Provenienz wird von externen Kunstexperten aus dem Gebiet der Kunsthistorik übernommen. Sie trägt zur  Sicherstellung der Echtheit und Identifikation sämtlicher  Vorbesitzer bei, da auch die Bedeutung und Bekanntheit der Vorbesitzer für eine positive Wertentwicklung sorgen kann. Nur wenn die Vorgeschichte eines Werks absolut  vollständig  rekonstruiert werden kann, kann auch die Herkunft, Autorschaft und Datierung einwandfrei sichergestellt werden. Dazu werden sämtliche Referenzmaterialien wie unter anderem Kaufverträge,  Sammlungs-, Ausstellungs- und Auktionskataloge sowie  Markierungen am Werk selbst zur Hilfe gezogen.

Bevor ein Kunstinvestment getätigt wird, sollte  verstanden werden, welche Faktoren den  Kunstmarkt bzw. den Wert einzelner Kunstwerke beeinflussen. 

EINFLUSSFAKTOREN
AUF DEM KUNSTMARKT

OUR TEAM

  • Dr. Reto Zellweger is Head of Client Management and Growth at Marylebone. He focuses on Investor Relations and Consumer (with a focus on Special Asset) and has managed over 25 projects to date.

    With his entrepreneurial spirit and drive, he has managed to build strong client relationships and follow-on business, especially with DACH PE firms.His expertise covers pure play strategy development, brand purpose definition, channel & category management, and marketing spend / organization optimization. He approaches these topics with a strong focus on data-driven decision making and an End-to-End perspective.

    Before Reto joined Marylebone in 2022, he was part of global consulting company focusing on strategic brand management. He has a PhD from the London School of Economics (LSE) in Philosophy and holds a master’s degree in philosophy, Sociology and Law as well as a bachelor’s degree in Economics from the University of St. Gallen. Reto is also a Research Associate at the Centre for Philosophy of the Natural and Social Sciences at the LSE.
     

  • Constanze Blumenthal is our contact person in the area of member support and back office at Marylebone. She is also particularly interested in the topic of "Purpose" and the implementation of sustainability initiatives that not only serve to avoid risk, but also make a positive contribution.

    Constanze Blumenthal has worked in both strategic and operational management in Germany, Austria and Switzerland. She has been exposed to different categories and managed complex brand portfolios, as well as developed marketing and agency organisation and training programmes.

    Constanze Blumenthal is active as a thought leader on the future of marketing and is a member of a Rotary Club. She was a lecturer in innovation management at HSG St. Gallen and is a mentor and business angel for several start-ups.

    Constanze Blumenthal studied at HSG and ETH with a combined degree in business administration and economics.

  • Georg Graf von Lehndorff, Speaker of the Board, joined Marylebone in 2015 after seven years of consulting experience. Georg is a specialist in Civil Economics, Energy and Utilities.

     

    His experience covers a broad range of topics from strategic vision to transformation, including an extensive functional know-how in real estate, IT program and HR functions. He focuses on product and portfolio strategies for pharmaceutical companies, disruptive growth strategies especially in emerging markets, but also functional excellence in R&D, safety, pricing and market access, as well as the impact of digitalisation on his clients' business strategy and operating model.

     

    Georg is an expert in connecting parties, companies and ideas, with an eye toward renewal and growth. Central to his work is incentivizing entrepreneurship among his clients. Chris' support for business process change often involves coaching.

     

    Georg holds a Master's Degree in Art Historie and Economics from HSG. He also studied strategy and finance at INSEAD, LSE and ETH. For years, Chris had teaching activities at INSEAD in Fontainebleau.
     

cts-bg.png

MAKING THE UNBANKABLE 
BANKABLE

Starten Sie noch heute auf MARYLEBONE Art mit dem Ausbau Ihres Portfolios!

Professionelle Anlageportfolios zeichnen sich durch eine hohe Diversifikation und exklusive Sachwerte aus. Als Investment-gesellschaft für Kunst Vermögenswerte ermöglicht MARYLEBONE Art Privatkunden eine identische Allokation – bereits ab 5.000 Euro

Galerien und Museen

Fokus auf Wertstabilität und kontinuierliche Wertentwicklung. Selektives Vorgehen bei der Identifizierung von  Vermögenswerten und detaillierte Prüfung durch unsere interne Due-Diligence.

Minimale Kosten

Die Kunst-Genossenschaft macht Intermediäre überflüssig und kann Kosteneinsparungen von bis zu 80 % erzielen.

Niedrige Eintrittsbarrieren

Die Kunst-Genossenschaft macht Intermediäre überflüssig und kann Kosteneinsparungen von bis zu 80 % erzielen

Expertise & Netzwerk

Unser erfahrenes und weltweit vertretenes Partnernetzwerk von führenden Galerien, Kunstexperten, Gutachtern, Versicherern und Sammlern ermöglicht eine optimale Selektion der Kunstobjekte. Darüber hinaus wird durch die professionelle Verwaltung die Wertsteigerung bestmöglich unterstützt, indem möglichst viele und renommierte Platzierungen in Ausstellungen weltweit vorangetrieben werden.

DABEI ZEICHNEN WIR UNS MIT FOLGENDEN ASPEKTEN AUS:

Als europäischer Pionier im Bereich der genossenschaftlicher Investments verschaffen wir unseren Anlegern Zugang zu illiquiden alternativen Sachwertanlagen.
Unsere bisherigen Erfolge seit 2020:

Über 8 Millionen Euro Assets under Management (AUM)

Sechs erfolgreich abgeschlossene Projekte im Bereich Kunstinvestment und drei Weininvestment (Stand 03/2022)

Über 8 Millionen Euro Assets under Management (AUM)

WIESO MIT MARYLEBONE
INVESTIEREN

Leistungsbilanz

Durch unsere Kunstprojekte und einem verwalteten Vermögen von über 8 Millionen Euro, konnten wir umfangreiche Expertise im Bereich der Vermögenswerte aufbauen und bereits zahlreiche Investoren von den Möglichkeiten auf unserer  Plattform überzeugen. Mit dem Ausbau der Assetklassen möchten wir Ihnen die Investmentmöglichkeiten bieten, die Ihr Portfolio noch weiter diversifizieren und damit zukunftssicher machen. Im Dezember 2020 konnten wir Europas erstes Kunstinvestment realisieren und die Finanzierungsphase innerhalb von 45 Minuten erfolgreich abschließen.

Persönlicher Ansprechpartner & Reporting

Um Ihre Bedürfnisse und Wünsche vollumfänglich zu erfüllen, steht Ihnen bei Bedarf ein persönlicher Ansprechpartner für alle Fragen und zur Abstimmung Ihrer Investmentziele zur Verfügung. Nach Abschluss des Investments informieren wir Sie über alle relevanten Neuigkeiten und liefern Ihnen regelmäßig Reportings zu der aktuellen Wertentwicklung Ihrer Anteile.

PORTFOLIO MANAGEMENT

GRÜNDE, UM IN KUNST ZU

INVESTIEREN

Beteiligung an einer Wertsteigerung

Auch Kunstwerke steigen in ihrem Wert und können von Investoren als Anlageobjekt genutzt werden. So verzeichnen Kunstwerke der zeitgenössischen Kunst, zwischen den Jahren 1950 und 2018 eine durch-schnittliche  Rendite von 8.8 % p.a.(Quelle: The Sotheby’s Mei Moses Index)

Diversifizierung

Im Vergleich zu anderen Sachwertanlagen, korreliert der Kunstmarkt nicht mit anderen Kapitalmärkten. So bietet das Kunstinvestment eine krisensichere und wertbeständige Anlagestrategie mit einer geringen Volatilität.

Investition in einen Sachwert

Ein großer Unterschied zum typischen Aktienmarkt bietet Kunst durch die Investition in einen Sachwert. Durch eine sachwertbasierte Investition in Kunstgegenstände wird das Totalverlustrisiko nahezu ausgeschlossen und bestmöglich minimiert.

Inflation

Um sein Geld mit möglichst geringem Risiko vor der Inflation zu schützen, gilt die Investition in Kunst als ein ideales Mittel. Da auch bei äußerst risikolosen Kunstanlagen im Regelfall Wertsteigerungen von mindestens 2 % p.a. Erzielt werden, eignen sich diese hervorragend, um die ebenfalls 2 % betragene jährliche durchschnittliche Inflationsrate auszugleichen.

Prestigefaktor

Vielen Anlegern geht es bei einem Kunstinvestment nicht nur um die Kapitalabsicherung, sondern ebenfalls um die emotionale Bindung. So fühlt es sich prestigeträchtig an, Teileigentümer eines beliebten Kunstwerks zu sein.

Der Primärmarkt

Über den Primärmarkt, auch Emissionsmarkt genannt, gelangen Kunstwerke erstmals auf den Markt. Der Verkauf kann dabei über verschiedene Kanäle wie Direktverkäufe, Makler oder Galerien abgewickelt werden. Bestehen die Kunstwerke diesen ersten Selektionsprozess, bekommen sie durch den Erstverkauf entsprechend der Nachfrage einen Marktwert zugeschrieben. Diese Preisbildung ist entscheidend für die künftige Wertentwicklung bei An- und Verkäufen.

Der Sekundärmarkt

Wird das Kunstwerk nach dem Erstverkauf  zum  Wiederverkauf auf dem Markt angeboten, spricht man vom Sekundärmarkt.Hier sind Kunsthändler und Auktionshäuser die zentralen Akteure. Auf dem Sekundärmarkt kann das angebotene Kunstwerk von lukrativen Wertsteigerungen profitieren, wobei die Klassifizierung des Künstlers eine große Rolle für die Marktrelevanz und das Preisniveau spielt. So wird in der Kunstbranche zwischen dem sogenannten Emerging, Established und Blue Chip Artist unterschieden.

DIE ZWEI MÄRKTE

Analog zum Finanzmarkt, wird auch im Kunstmarkt zwischen einem Primär- und Sekundärmarkt unterschieden. Die Erstemission von Kunstwerken findet auf dem Primärmarkt statt, der weitere An- und Verkauf auf dem Sekundärmarkt.

KLASSIFIZIERUNG DER KÜNSTLER

Emerging Artist – Aufsteigender Künstler

Der sogenannte „Emerging Artist“ befindet sich noch in der Anfangsphase seiner voraussichtlich steilen Karriere. Diese Künstler haben noch nicht die benötigte Bekanntheit erlangt, sodass ihre Kunstwerke zunächst weniger auf dem Sekundärmarkt gehandelt werden und sich meistens in der Phase des Erstverkaufs befinden. Sie können jedoch schon einige erfolgreiche Verkäufe verzeichnen und erlangen erste Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Die Preise der Kunstwerke befinden sich zumeist im niedrigen Bereich, da nicht all ihre Kunstwerke es schon auf den Sekundärmarkt geschafft haben. Aufgrund der niedrigen Preise und des großen Potenzials einer Wertsteigerung, werden Investoren immer aufmerksamer auf die Emerging Artists.

Established Artist – Etablierter Künstler

Als „Established Artists“ gelten Künstler, die durch ihre Kunstwerke bereits eine gewisse Bekanntheit auf dem Markt erlangt haben. Die Kunstwerke dieser Künstler haben ihren Platz sowohl an öffentlichen Ausstellungen als auch in privaten Räumlichkeiten. Durch eine Vielzahl an kommerziell erfolgreichen Kunstwerken können diese Künstler bereits auf eine beachtliche Leistungsbilanz zurückblicken. Stehen die Werke dieser Künstler zum Verkauf, werden sie aufgrund ihrer Beliebtheit auf dem Markt im Regelfall sicher verkauft. Aufgrund des Erfolgs und Renommees der Künstler gelten ihre Kunstwerke als eine gute Investitionsmöglichkeit.

Blue Chip Artist – Bekanntester Künstler

Die Namen der sogenannten Blue-Chip-Künstler sind nicht nur innerhalb der Branche bekannt, sondern genießen auch außerhalb der Kunstszene großes Ansehen. Ihre Kunstwerke sind weltweit begehrt und befinden sich in bekannten Galerien. Viele Blue-Chip-Künstler prägten Epochen wie z.B. das Mittelalter, die Romantik, oder die Aufklärung. Aufgrund der großen Beliebtheit und Bekanntheit, werden diese teilweise im Millionenbereich gehandelt. Eine Investition in derartige Werke zählt nicht zu den renditestärksten Kapitalanlagen, bietet jedoch ein geringes Risiko.

KUNST ALS

INVESTMENT

Bei MARYLEBONE haben Sie die Möglichkeit in streng selektierte, exklusive Kunstwerke ab einem Betrag von 5.000 Euro zu investieren. Hierbei beteiligen Sie sich zu 100 % digital und schließen den Investitionsprozess innerhalb von 5 Minuten ab. Mithilfe unserer Partnernetzwerke und den hohen Anforderungen, die wir entwickelt haben, bestehen nur wenige Kunstwerke unseren Auswahlprozess.


Dabei setzen wir in erster Linie auf sichere und möglichst renditestarke Kunstwerke, welche auch in Zukunft ein großes Potenzial der Wertsteigerung aufweisen. Darüber hinaus wird es auf unserer Plattform in naher Zukunft im Club-Deals Bereich zusätzlich die Möglichkeit für exklusive Kunst-Investments ab einem Betrag von 100.000 Euro geben.

Exclusive Art Investments
Alternative Investment Trends

61

%

betrachten Investitionen in Aktien als unsicher und riskant –Sachwertinvestitionen sind dahingehend die bessere Alternative. Quelle: Handelsblatt, 2019

eines HNWI-Portfolios wird mit Kunst und anderen  alternativen Anlageklassen diversifiziert. Quelle: UBS/Campden Wealth Global Family Office Survey, 2019

44

%

Es gibt viele verschiedene Arten von Kunst. Ebenso gibt es für jede Kunstrichtung  einen Künstler, welcher diese stark geprägt hat oder immer noch prägt. Ist die Rede von Kunst des Graffitis, fällt einem sofort der Name Banksy ein.

Es gibt viele verschiedene Arten von Kunst. Ebenso gibt es für jede Kunstrichtung einen Künstler, welcher diese stark geprägt hat oder immer noch prägt. Ist die Rede von Kunst des Graffitis, fällt einem sofort der Name Banksy ein. Banksy ist ein britischer Street-Art-Künstler, dessen wahre Identität nicht bekannt ist. Banksy ist das Pseudonym für den britischen Street Art-Künstler, welcher für seine begehrten Kunstwerke mit Schablonen und Spraydosen bekannt ist. Seine Karriere begann er Anfang der 1990er Jahre. Besondere Bekanntheit erlangte Banksy durch die ausschließliche Verwendung von Spraydosen und Schablonen im Vergleich zu herkömmlichen Kunstutensilien. Neben der außergewöhnlichen Gestaltungsart provozieren seine Kunstwerke und äußern des Öfteren politische Kritik gegenüber aktueller Gesellschaftsthematiken. Seine erste Bekanntheit erlangte Banksy zu Beginn der 2000er Jahre, nachdem einige Galerien auf ihn aufmerksam wurden. Mit jedem Jahr stieg seine Bekanntheit und er wurde ebenfalls unter einigen Prominenten äußerst beliebt. So besitzen Stars wie Brad Pitt oder Angelina Jolie zur Dekoration ihrer privaten Häuser Werke von Banksy. Die Preise für Banksys Kunstwerke liegen dabei oft im Millionenbereich und steigen von Jahr zu Jahr aufs Neue. Einige Kunstwerke konnten sogar innerhalb von drei Jahren eine Wertsteigerung von 200 % verzeichnen. Durch seine außergewöhnliche Herangehensweise und künstlerische Auseinsetzung mit heiklen Themengebieten schuf Banksy eine große Akzeptanz der Street Art innerhalb der Kunstbranche.

Read More

ESTABLISHED ARTIST

BANKSY

Andy Warhol wurde im Jahr 1928 in Pittsburgh, USA geboren und verstarb 1987 in New York, USA. Er wird weltweit als einer der bedeutendsten Künstler der zeitgenössischen Kunst und als führender Vertreter der Pop-Art-Bewegung bezeichnet. Zu seinen populärsten Kunstwerken gehören die Siebdrucke von Berühmtheiten wie Marilyn Monroe oder Elvis Presley und von Konsumobjekten wie der Campbell’s Suppendose.

Der ausgebildete Werbezeichner beschäftigte sich vor seiner Künstlerkarriere unter anderem mit Illustrationen für Magazine wie Vogue oder Glamour. Ab den 1960er Jahre widmete er sich endgültig der Kunst und begann seine ersten Werke zu verkaufen. Für seine Motive bediente er sich weitgehend der Populärkultur und Alltagsgegenständen. Die Summe, die für Warhols Werke erlöst wurden, beträgt inzwischen mehr als 1,7 Milliarden Euro. Der einzige Künstler, welcher Warhol in dieser Rubrik übertrifft, ist Pablo Picasso.


Das teuerste Werk von Andy Warhol ist “Silver Car Crash (Double Disaster)” – es wurde 2013 für 104,5 Millionen Dollar veräußert. Seine anderen Werke befinden sich in einer bezahlbareren Preisklasse: So wurde beispielsweise das Porträt von Marilyn Monroe im Jahre 2002 zu einem Preis von umgerechnet 24.000 Euro verkauft. Im Jahre 2014 konnte es erneut für umgerechnet 176.000 Euro veräußert werden. Der von artnet Analytics erstellte “Andy Warhol Prints & Multiples” Index lässt einen Vergleich zu Aktienindizes zu: Von 2001 bis 2019 weist der Andy Warhol Index mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 9,17 % eine deutlich höhere Performance als der DAX, mit 2,8 %, auf.

Read More

BLUE CHIP ARTIST
ANDY WARHOL

Pablo Picasso wurde im Jahr 1881 in Malaga, Spanien geboren und verstarb im Jahr 1973 in Mougins, Frankreich. 

Er wuchs in einer Künstlerfamilie im Süden Spaniens auf und fertiger schon im frühen Alter erste Zeichnungen an, mit denen er sein Umfeld begeisterte. In seiner Jugend besuchte er die renommierte Akademie der Schönen Künste in Barcelona, wo er sich schnell von seinen Mitschülern abheben konnte und erste Kunstwettbewerbe gewann.


Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte Picasso verschiedene künstlerische Schaffensphasen, erst geprägt von blauen und grünlichen, dann von helleren Farbtönen, bis er zusammen mit Georges Braque und Juan Gris die Kubismus- Bewegung begründete. Eine der bedeutendsten Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst, bei der Form und Perspektive radikal neu gedacht und Objekte auf geometrische Formen reduziert werden.


Picassos Kunstwerke umfassen neben Gemälden auch Collagen, Plastiken und Keramiken. Heute widmen sich zahlreiche Museen, unter anderem in Paris, Málaga und Barcelona, Picassos Werk. Nach Schätzungen von Kunsthistorikern schuf Picasso gut 50.000 Kunstwerke. Sein wertvollstes und populärstes Gemälde ist das großformatige „Les Femmes d’Algiers“ aus dem Jahr 1955. Es wurde im Frühjahr 2015 für 179,4 Millionen US Dollar in New York verkauft. Pablo Picasso gehört zu den erfolgreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Read More

BLUE CHIP ARTIST
PABLO PICASSO

bottom of page